zum Inhalt springen
10.06.2021

Rassismuskritische Bildungsarbeit in der Schule - Herausforderungen und Möglichkeiten

Referent*innen:
Predeepa Patrick und Johanna Gesthuysen (Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus Köln | NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln)

Moderation: Dr.‘ Ayla Güler Saied (Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Handlungsfeld Nachwuchsförderung der Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung (ZuS), Universität zu Köln)

Eine rassismuskritische Praxis in der Schule braucht Reflexion und eigenverantwortliches Handeln - aber wie?

In dem Workshop berichten Predeepa Patrick und Johanna Gesthuysen, freie Mitarbeitende der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus Köln, aus ihrer Praxis - über Grenzen und Möglichkeiten rassismuskritischer Bildungsarbeit an Schulen. Sie zeigen, wie sich struktureller Rassismus im Kontext Schule äußern kann und setzen Impulse für eine rassismuskritische Haltung in der Praxis. Dabei gehen die Referierenden folgenden Fragen nach:

  • Wie kann eine rassismuskritische Praxis aussehen?
  • Was sind Voraussetzungen für eine rassismuskritische Bildungsarbeit?
  • Welche Herausforderungen liegen in der rassismuskritischen Bildungsarbeit?
  • Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich rassismuskritisch arbeiten möchte?