zum Inhalt springen

Marco Rüth arbeitet seit 2019 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Media Lab und übernimmt v. a. die Entwicklung und Evaluation von digitalen Selbstlernmodulen.

Dabei fließen Erfahrungen aus bisher koordinierten Projekten an der Universität zu Köln ein, v.a. zu digitalen Quizspielen (Projekt „Quizard“), dem gemeinsam mit dem CCE entwickelten E-Learning Handbuch zu ILIAS (Projekt „Synergie“), digitalen Selbstlernmodulen (Projekt „DOCommunication – Schlüsselkompetenz Erstgesprächsführung“) und mobilem Eye-Tracking (Projekt „Professional Sense of Vision“). Zuvor studierte er Neuro- und Verhaltenswissenschaften an der Universität Tübingen sowie Kognitionswissenschaften an der Universität Osnabrück.