zum Inhalt springen

(VOLL) Workshop 1: Sprachsensibler Fachunterricht im Spektrum mehrsprachiger Konstellationen

Kristin Bührig, Patrick Grommes, Drorit Lengyel & Tobias Schroedler (Universität Hamburg) 

Im Handlungsfeld „Sprachlich-kulturelle Heterogenität“ im Rahmen des Verbundprojekts „ProfaLe - Professionelles Lehrerhandeln zur Förderung fachlichen Lernens unter sich verändernden gesellschaftlichen Bedingungen“ setzen wir uns mit Fragen sprachbildenden (Fach-)Unterrichts auseinander. Die bisherige Arbeit zeigt, dass über die Betrachtung einzelner sprachlicher Verfahren und Ausdrucksmittel hinaus die grundlegende Rolle von Sprache im Zuge der Sprachbildung und (über-)fachlichen Wissensvermittlung noch einer detaillierteren Betrachtung bedarf, um zum Gegenstand unterschiedlicher Lehrveranstaltungen an der Hochschule zu werden.

Mit Blick auf eine Professionalisierung des Lehrerhandelns soll es im Rahmen des Workshops darum gehen, Gemeinsamkeiten der sprachlichen Anforderungen des Fachunterrichts über einzelne Fächer hinweg in den Blick zu bekommen. Dies geschieht in der Betrachtung unterschiedlicher Formen der Wissensvermittlung, die wir sowohl innerhalb der Unterrichtskommunikation als auch in Texten von Schülern und Schülerinnen vornehmen werden. So sollen z.B. das ‚Beschreiben‘ und ‚Erklären‘ im Sach- und Sprachunterricht verglichen werden, eine weitere Fragestellung wird sich mit dem Erkennen von fachlicher bzw. sachlicher Progression beschäftigen.

In diesem Workshop möchten wir die Diskussion um die Rolle von Großformen der Wissensvermittlung, wie ‚Beschreiben‘, ‚Berichten‘, ‚Erklären‘ und ‚Argumentieren‘ mit Blick auf Sprachbildung in heterogenen Konstellationen neu eröffnen. Im Workshop werden dazu im ersten Teil Unterrichtsdaten in einem Impulsreferat diskutiert. Dem wird ein Beitrag eines „critical friend“ gegenübergestellt. Daran anschließend soll eine gemeinsame Diskussion stattfinden. Analog wird bei der Auseinandersetzung mit den schriftlichen Produktionen vorgegangen.

 

Hier können Sie sich zur Tagung und zum Workshop anmelden. (VOLL! Bitte anderen Workshop wählen.)