zum Inhalt springen

Nachwuchsförderung - was bieten wir für wen?

Die Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses, insbesondere in den Fachdidaktiken, ist bundesweit unbefriedigend. Die Nachwuchsförderung nimmt diese Situation in den Blick. Es zielt auf eine flächendeckende, auf die schul- und unterrichtsbezogene Forschung ausgerichtete Nachwuchsförderung in allen Bereichen der Lehrer*innenbildung und in allen Phasen der Ausbildung vom Master bis zur Habilitation. Es arbeitet dabei eng mit der am Zentrum für LehrerInnenbildung angesiedelten Graduiertenschule LehrerInnenbildung zusammen.

Die Nachwuchsförderung entwickelt Angebote für Zielgruppen innerhalb des wissenschaftlichen Nachwuchses in den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften, die von den bestehenden Angeboten der Nachwuchsförderung in den Graduiertenschulen noch nicht erfasst wurden.

Für sie werden spezifische und individualisierte Angebote entwickelt, die der Heterogenität der Zielgruppen Rechnung tragen:

  1. Im Master of Education: Forschungsklassen, und eine Vortragsreihe zu forschungs- und professionsrelevanten Fragen,

  2. Für abgeordnete Lehrkräfte: ein Vernetzungs- und Qualifizierungsprogramm,

  3. Für Postdoktoranden: Maßnahmen zur Karriereplanung und -förderung für Postdoktorand*innen im Bereich der Fachdidaktiken in Zusammenarbeit mit den Institutionen der Postgraduiertenförderung an der Universität zu Köln

Talentierter und hochqualifizierter Nachwuchs ist essentiell für die nachhaltige Stärkung der Bildungswissenschaften und Fachdidaktiken an den Universitäten. Die zukünftige Qualität der Lehrer*innenbildung hängt entscheidend davon ab, ob es gelingt, die Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses insbesondere in den Didaktiken nachhaltig zu verbessern.

Die entwickelten Konzepte und Innovationen werden hinsichtlich ihrer Wirkung und Prozessqualität begleitend evaluiert, dokumentiert und kommuniziert und auf diese Weise für die Nutzung in anderen Einrichtungen und Kontexten zur Verfügung gestellt.